Öffnungszeiten:
Geschäftsstelle Garbsen
Mo.-Do.:   7.30 - 16.30 Uhr 
Fr.: 7.30 - 13.00 Uhr






Geschäftsstelle Osnabrück
Mo.-Do.: 8.00 - 16.30 Uhr 
Fr.: 8.00 - 13.00 Uhr
Wie in den vergangenen Jahren gibt es auch 2018 einen Stichtag, ab dem unter Umständen Fahrzeuge aus Ihrem Bestand oder solche, die in den nächsten Monaten zugekauft werden, letztmalig in den Verkehr gebracht werden dürfen. Bitte binden Sie Ihre zuständigen Mitarbeiter im Bereich Fahrzeug An- und Verkauf in diese Info mit ein.

Zum 1. September 2018 treten wie letztmalig zum Jahresende 2016 Zulassungsbeschränkungen für Neufahrzeuge aufgrund von verschärften Abgasvorschriften in allen Euroländern in Kraft.

Vor diesem Hintergrund können bestimmte Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge der Fahrzeugklassen M1, M2, N1 und N2, die der Abgasemissionsnorm Euro 6b, 6c, 6d und 6d TEMP entsprechen, grundsätzlich nur noch bis zum 31. August 2018 für den Straßenverkehr zugelassen werden.

Die eindeutige Identifikation der betreffenden Fahrzeuge ist nur via COC-Dokument möglich. Dort müsste unter Nr. 52 einer der folgenden Codes genannt werden:
36W0  -  36ZA  -  36ZD  -  36ZG  -  36ZJ  -  36AA  -  36BA
Alternativ kann unter Nr. 48 hinter der Typgenehmigungsnummer eine der folgenden Buchstabenkombinationen genannt sein:
WO  -  ZA  -  ZD  -  ZG  -  ZJ  -  AA  -  BA

Bitte überprüfen Sie rechtzeitig Ihren Neufahrzeugbestand und achten Sie bei Zukäufen von EU-Fahrzeugen auf diese Details in den Fahrzeugbescheinigungen, um geeignete Maßnahmen ergreifen zu können.
Diese wären:
  • Tageszulassung bis 31.08.2018
  • Zulassung innerhalb einer erweiterten Frist, falls eine Ausnahmegenehmigung des jeweiligen Fahrzeugherstellers für die entsprechende Fahrgestellnummer des Lagerfahrzeuges (MAS) vorliegt bzw. (nur über den Hersteller möglich) diese erwirkt werden kann.

Bei Versäumnis ist eine Fahrzeugerstzulassung im Euro-Raum nicht mehr möglich!

Stand: Mai 2018